Eilmeldung

Eilmeldung

Eine Woche ohne Ebola-Neuinfektion in Westafrika: WHO spricht von dritter Phase der Epidemie

Erstmals seit Ausbruch der Ebola-Epidemie haben die drei am meisten betroffenen westafrikanischen Länder seit mehr als einer Woche keine

Sie lesen gerade:

Eine Woche ohne Ebola-Neuinfektion in Westafrika: WHO spricht von dritter Phase der Epidemie

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit Ausbruch der Ebola-Epidemie haben die drei am meisten betroffenen westafrikanischen Länder seit mehr als einer Woche keine Neuinfektionen verzeichnet.

Die Weltgesundheitsorganisation beurteilt die Lage in einem neuen Bericht deshalb vorsichtig optimistisch und spricht von einer dritten Phase der Epidemie. Auch in den drei vorangegangenen Monaten seien pro Woche weniger als zehn bestätigte Fälle verzeichnet worden.

Das Risiko eines neuen Ausbruches bleibt aber. Etwa 500 Personen stehen derzeit wegen möglicher Infektionen unter Beobachtung, einige Hochrisikofälle hätten sich außerdem der Beobachtung entzogen.

Nach 42 Tagen ohne Neuinfektionen gilt ein Land als Ebola-frei. In Liberia ist das schon seit Anfang September der Fall. Die letzten Infektionsgebiete lagen in Sierra Leona und Guinea.

Laut der Weltgesundheitsorganisation starben bislang mehr als 11.000 Menschen am Ebola-Virus. Seit Dezember 2013 gab es in den drei Ländern über 28.000 registrierte Infektionsfälle.