Eilmeldung

Eilmeldung

Perfekte Passform dank 3D-Spiegel

Sie lesen gerade:

Perfekte Passform dank 3D-Spiegel

Schriftgrösse Aa Aa

Wäschekauf kann ganz schön frustrierend sein: Ausziehen, anziehen, und dann passt’s doch wieder nicht. Dabei geht es viel einfacher, dank 3D-Spiegel

Wäschekauf kann ganz schön frustrierend sein: Ausziehen, anziehen, und dann passt’s doch wieder nicht. Dabei geht es viel einfacher, dank 3D-Spiegel mit integriertem Bodyscanner zur individuellen Passformermittlung wie in dem Lingeriegeschäft der Marke Rigby & Peller in Hongkong. In weniger als einer Minute werden über 140 Messungen erfasst und dann der Körpertyp bestimmt. Der Spiegel fotografiert die Kundin und zeigt das Ergebnis auf dem Monitor.

Lui Tong, Private Shop Limited: “Die Technologie misst tatsächlich an 140 verschiedenen Punkten und anhand dieser Informationen kann die Größe genau festgestellt werden. Wir nennen diese Informationen Size ID und Shape ID, damit können Sie genau die richtige Größe bei unterschiedlichen Marken bestimmen.”

Allerdings kommen da ganz schöne viele, doch eher private Informationen zusammen. Angeblich wird nach der digitalen Ankleide alles gelöscht. Es sei denn, die Kundin gibt ihrer Einverständnis für die Speicherung der Daten. Der nächste Kauf kommt bestimmt

Jeanne Tan, Hong Kong Polytechnic University: “Die Technologie wird künftig immer häufiger zu sehen sein. Denn es ist ein echter Kundenservice. Einfach auf die gewünschten Produkte klicken und Zeit sparen, statt anzuprobieren. Ich denke, die Leute werden das auch in anderen Geschäften erwarten.”

Das britische Lingerieunternehmen bietet die Shape-ID-Technologie inzwischen auch in Deutschland, in Geschäften in Düsseldorf, Hamburg und München an.