Eilmeldung

Eilmeldung

Tränengas im kosovarischen Parlament: Opposition will serbischen Gemeindeverband verhindern

Abgeordnete der Opposition haben im kosovarischen Parlament versucht, mit dem Einsatz von Tränengas die Verabschiedung eines Gesetzes zu verhindern

Sie lesen gerade:

Tränengas im kosovarischen Parlament: Opposition will serbischen Gemeindeverband verhindern

Schriftgrösse Aa Aa

Abgeordnete der Opposition haben im kosovarischen Parlament versucht, mit dem Einsatz von Tränengas die Verabschiedung eines Gesetzes zu verhindern.
Zwei Abegordnete wurden ohnmächtig ins Krankenhaus eingeliefert.

Mit dem Gesetz soll die serbische Minderheit in den fast nur noch von Albanern bewohnten Staat integriert werden. Die linksnationalistisch gerichtete Oppositionspartei “Selbstbestimmung” befürchtet, dass die serbische Minderheit dadurch ein autonomes Gebiet erhält, in dem die albanisch geführte Regierung das Nachsehen hat.

Trotz des Zwischenfalls, wurde das Gesetz angenommen.

Die Gründung des Gemeindeverbandes steht im Mittelpunkt der jahrelangen EU-Vermittlung zwischen dem Kosovo und der Republik Serbien. Seit Wochen versucht sich die Opposition mit Gewalt dagegen zu wehren.