Eilmeldung

Eilmeldung

Weißrusslands Langzeitpräsident Alexander Lukaschenko vor Wiederwahl

In Weißrussland wird heute der Staatspräsident gewählt. Erfahrungsgemäß gewinnt diese Wahlen Alexander Lukaschenko, der seit gut zwanzig Jahren im

Sie lesen gerade:

Weißrusslands Langzeitpräsident Alexander Lukaschenko vor Wiederwahl

Schriftgrösse Aa Aa

In Weißrussland wird heute der Staatspräsident gewählt.

Erfahrungsgemäß gewinnt diese Wahlen Alexander Lukaschenko, der seit gut zwanzig Jahren im Amt ist.

Diesmal hat er drei Gegenkandidaten, denen aber keiner eine Chance einräumt.

Fast dreißig Prozent der Wähler stimmten laut Wahlkommission schon vorher ab; die Opposition hält diese Stimmabgabe vor dem Wahltag für manipulationsanfällig und spricht von Druck, der zum Beispiel auf Studenten oder Krankenhauspatienten ausgeübt werde.

Zu Lukaschenkos Kritikern gehört auch die neue Nobelpreisträgerin für Literatur: Schon Stalin habe gewusst, sagt Swetlana Alexijewitsch bei einem Besuch in Berlin, es komme nicht darauf an, wer wie wähle, sondern wer die Stimmen auszähle – und so sei das auch in diesem Fall.

Alexander Lukaschenko im Gespräch nach der letzten Präsidentenwahl 2010

Proteste wie noch gestern in der Hauptstadt Minsk hielten sich in Grenzen. Dagegen war die letzte Präsidentenwahl 2010 von Massenkundgebungen und Festnahmen geprägt.

Inzwischen gilt der 61-jährige Lukaschenko vielen aber als Bürge für Stabilität, angesichts der Politik Russlands und der Lage in der ebenfalls benachbarten Ukraine.