Eilmeldung

Eilmeldung

EM 2016 in Frankreich ein Turnier der Neulinge

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”. Am letzten Wochenende haben sich auch Italien, Spanien, Portugal und Deutschland für die Euro 2016

Sie lesen gerade:

EM 2016 in Frankreich ein Turnier der Neulinge

Schriftgrösse Aa Aa

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”. Am letzten Wochenende haben sich auch Italien, Spanien, Portugal und Deutschland für die Euro 2016 qualifiziert. Einige Mannschaften allerdings, sind zum erstenmal bei der Europameisterschaft zu Gast.

Die Qualifikation Albaniens für die Fußball-EM hat das kleine Balkanland in einen Freudentaumel versetzt. Staatspräsident Nishani wird alle Spieler mit dem Nationalorden auszeichnen. Der Adriastaat nimmt erstmals an einem größeren internationalen Fußballturnier teil. Zuletzt hatte Albanien 1946 den Balkan Cup gewonnen.

Mit der erstmaligen EM-Teilnahme will sich Islands Fußball-Nationalmannschaft allein nicht zufriedengeben. Das
Überraschungsteam der Qualifikation hat sich für die Europameisterschafts-Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli nächsten Jahres in Frankreich das nächste Ziel gesetzt und will den Einzug in die K.o.-Runde schaffen.

Nach den WM-Teilnahmen 1986, 1982 und 1958 fahren die Nordiren im nächsten Jahr zum ersten Mal zu einer Europameisterschaft. Verglichen mit der Qualifikation der Isländer ist das eine sportlich noch viel größere Überraschung, Trainer Michael O’Neill hat keinen Spieler der sich in irgendeiner Liga Europas schon einen größeren Namen gemacht hätte.

58 Jahre des Wartens sind für die Fußballnation Wales vorbei. Das Team um Superstar Gareth Bale feiert die erste EM-Teilnahme des Landes. Seit der WM 1958 in Schweden hatten die Waliser an keinem großen Turnier mehr
teilgenommen, bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist das Team von Trainer Chris Coleman nun dabei.

Die letzte Woche wurde von FIFA Skandalen bestimmt. Drei Verantwortliche mußten gehen. Hier kommen die Favoriten für unsere Rubrik Up & Down.

Down für Joseph Blatter. Der FIFA Präsident ist von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands für 90 Tage gesperrt worden.

Down für Michel Platini. Auch der UEFA Präsident wurde gesperrt. Eine Zahlung Blatters in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken bringt ihn in Erklärungsnot.

Down für Jérôme Valcke. Auch der FIFA-Generalsekretär wurde seines Amtes enthoben. Gegen den Franzosen sind Korruptionsanschuldigungen laut geworden.

In unserer Rubrik “Der Weg zur EURO 2016” geht es heute darum, wie einer der beiden Finalisten das Endspiel von 1968 erreichte. Normalerweise mit Toren, aber das war diesesmal nicht der Fall.

Die Halbfinalbegegnung bei der Europameisterschaft 1968 in Frankreich zwischen Italien und der Sowjetunion endete nach der Verlängerung mit 0:0.

Das Elfmeterschießen ist damals noch nicht erfunden und für ein Wiederholungsspiel ist bei dem engen Zeitplan bis zum Finale kein Platz. Also muss das Los entscheiden. Genauer gesagt eine Münze. Der deutsche Schiedsrichter Kurt Tschenscher ging mit den beiden Verbandspräsidenten in eine Kabine, warf ein Münze und Italien hatte Glück und stand im Finale.

Wir kommen zu den Tips der Redaktion für die nächsten Begegnungen. Schicken auch sie uns ihre Ergebnisse unter hashtag #TheCornerScores.

Villarreal gewinnt gegen Celta Vigo 2:0.
Inter Mailand gegen Juventus Turin 1:1
Heracles Almelo gegen Ajax Amsterdam 0:3.
.
Das war “The Corner” für diese Woche. Wir sehen uns hoffentlich am kommenden Montag wieder.