Eilmeldung

Eilmeldung

"Brooklyn" - Eine Liebe zwischen zwei Welten

Sie lesen gerade:

"Brooklyn" - Eine Liebe zwischen zwei Welten

Schriftgrösse Aa Aa

Brooklyn, die Geschichte einer jungen Irin, die in der 50er Jahren nach New York auswandert, war einer der Lieblingsfilme in Sundance und auf anderen

Brooklyn, die Geschichte einer jungen Irin, die in der 50er Jahren nach New York auswandert, war einer der Lieblingsfilme in Sundance und auf anderen Festivals in diesem Jahr. Hauptdarstellerin Saoirse Ronan, bekannt aus “Grand Budapest Hotel”, darf sich unter anderem über einen British Independent Film Award freuen.

Sie spielt die junge Frau, die sich auf die große Reise in eine neue, vielleicht bessere Zukunft begibt, aber ihre irische Heimat nicht vergessen kann. Die Schauspielerin, in New York geboren, aber in Irland aufgewachsen, konnte sich mit der Rolle identifizieren.

Saoirse Ronan: “Es gab schon immer große Geschichten speziell über Irland, unsere Vergangenheit und unsere Erlebnisse, und wir haben das genauso weitergeführt. Zu sehen, dass eine Geschichte, die aus der Perspektive einer jungen Frau erzählt wird, so viele Menschen anspricht, hat mich sehr glücklich gemacht.”

Die junge Ellis lässt sich zunächst auf ein neues Leben in Brooklyn und die Liebesbeziehung zum italienischstämmigen Amerikaner Tony ein. Doch dann kehrt sie zur Beerdigung ihrer Schwester nach Hause zurück, verliebt sich in einen jungen Iren – und weiß nicht mehr, wo sie hingehört.

Ronan befasste sich mit dem Schicksal irischer Einwandererfamilien für die Rolle. “Ich war überrascht, wie viele Kinder zu dieser Zeit und davor nach Amerika geschickt wurden. Zehnjährige reisten damals allein zu Verwandten oder Bekannten, die bereits drüben lebten.”

Der Film beruht auf dem gleichnamigen Bestsellerroman von Colm Tóibín. John Crowley führte Regie, das Drehbuch verfasste der britische Autor Nick Hornby.

Der Film kommt Ende Februar in die deutschsprachigen Kinos.