Eilmeldung

Eilmeldung

Als geheilt geltende Ebola-Patientin erneut in kritischem Zustand

Eine schottische Krankenschwester, die von Ebola geheilt worden war, ist erneut in einem kritischen Zustand. Die behandelnden Ärzte in London sagten

Sie lesen gerade:

Als geheilt geltende Ebola-Patientin erneut in kritischem Zustand

Schriftgrösse Aa Aa

Eine schottische Krankenschwester, die von Ebola geheilt worden war, ist erneut in einem kritischen Zustand. Die behandelnden Ärzte in London sagten, Pauline Cafferkey werde wegen ungewöhnlich später Ebola-Komplikationen behandelt.

Die Ansteckungsgefahr sei gering, so die Ärzte. Das Ebola-Virus kann nur durch direkten Kontakt mit infiziertem Blut und infizierten Körperflüssigkeiten übertragen werden.

Die 39-jährige Frau hatte sich im Dezember bei einem Hilfseinsatz in Sierra Leone infiziert und war Ende Januar als geheilt entlassen worden.

Virologen zufolge kann es vorkommen, dass sich das Virus nach der Behandlung in schwer zugängliche Teile des Körpers zurückzieht.

Ärzte ohne Grenzen hatte zuvor berichtet, dass sich viele Ebola-Überlebende weiterhin krank fühlten. Sie klagten unter anderem über Gelenkschmerzen, andauernde Müdigkeit, Erschöpfung und über Augenprobleme.