Eilmeldung

Eilmeldung

Immer mehr Deutsche sagen: "Es kommen zu viele Asylbewerber"

Sie lesen gerade:

Immer mehr Deutsche sagen: "Es kommen zu viele Asylbewerber"

Schriftgrösse Aa Aa

Immer mehr Deutsche sehen den Ansturm von illegal eingereisten Migranten und Flüchtlingen kritisch. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben 56 Prozent der Befragten an, dass sie Asylbewerberzahlen inzwischen für zu hoch halten. Das sind zehn Prozent mehr als im September. Nur noch 19 Prozent der Befragten glauben, Deutschland könne noch mehr Asylbewerber aufnehmen. Vor einem Monat waren noch 28 Prozent der Meinung, Deutschland verkrafte einen höheren Zustrom.

Die Anzahl der Befragten, die die Meinung von Bundeskanzlerin Angela Merkel teilen, Deutschland “schaffe” es, die hohe Zahl an illegalen Migranten und Flüchtlingen zu versorgen, sank von 43 Prozent im September auf nun 32 Prozent. Mehr als 60 Prozent sind der Meinung, Deutschland schaffe das nicht.

YouGov hatte zwischen dem 9. und 13. Oktober 1198 Personen befragt. Die beiden Fragen lauteten: “Könnte Deutschland Ihrer Meinung nach mehr Asylsuchende aufnehmen als zurzeit oder ist die Zahl schon jetzt zu hoch?” und: “Angela Merkel hat in Bezug auf die hohe Zahl der Flüchtlinge und deren Aufnahme und Versorgung in Deutschland mehrfach gesagt: “Wir schaffen das.” Würden Sie der Bundeskanzlerin zustimmen oder nicht?”

Bericht auf der Seite von YouGov