Eilmeldung

Eilmeldung

Treffen in Moskau: Putin und Assad beraten zur Lage in Syrien

Russlands Präsident Wladimir Putin und der syrische Präsident Baschar al-Assad haben sich überraschend in Moskau getroffen. Es ist der erste

Sie lesen gerade:

Treffen in Moskau: Putin und Assad beraten zur Lage in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin und der syrische Präsident Baschar al-Assad haben sich überraschend in Moskau getroffen. Es ist der erste Auslandsbesuch Assads seit dem Beginn des Syrienkrieges.

In den Gesprächen sei es um die aktuelle Lage und eine zielgerichtete Bekämpfung der terroristischen Gruppen in Syrien gegangen, so ein russischer Regierungssprecher.

Seit Ende September unterstützt die russische Luftwaffe die syrische Armee im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Auch eine von den USA geführte Koalition fliegt seit 2014 Luftangriffe in Syrien. Gestern unterzeichneten Russland und die USA ein Abkommen, in dem sie sich auf direkte militärische Absprachen einigten.

Damit sollen zukünftig Zwischenfälle im Luftraum über Syrien vermieden werden. Das Dokument regelt u.a. die Entfernung zwischen Drohnen und Flugezeugen, die Einsätze in Syrien fliegen. Trotz dieser Regelungen stellt das Abkommen keine politische Annährung zwischen beiden Staaten dar.