Eilmeldung

Eilmeldung

Mode aus Lissabon und São Paulo

Sie lesen gerade:

Mode aus Lissabon und São Paulo

Schriftgrösse Aa Aa

Kreative Kleider Made in Portugal präsentiert die Lissaboner Modewoche – der Treffpunkt für einheimische Fashionhäuser und aufstrebende

Kreative Kleider Made in Portugal präsentiert die Lissaboner Modewoche – der Treffpunkt für einheimische Fashionhäuser und aufstrebende Designtalente. Das Schneider-Duo Alves/Goncalves gehört zu den etablierten Namen der portugiesischen Modeszene. Für die neue Kollektion wurden Klassiker wie Kleid und Jackett in Einzelteile zerlegt und neu zusammengesetzt.

Manuel Alves: “Die Kollektion ist sinnlich, verspielt, luxuriöse Pailletten treffen auf Muster und Organza. Es gibt viele Schnüre, um Bewegung in die Kleider zu bringen. Sie fließen natürlich, weil sie aus echter Seide sind.”

Mit minimalistischen, sackähnlichen Kitteln spielt das junge Label HIBU, das von Marta Gonçalves und Gonçalo Páscoa betrieben wird. “Schulter frei” lautet die Parole für Frau und Mann.

Gonçalo Pascoa: “Es ist eine an Fernost inspirierte Sommerkollektion, sie ist minimalistisch und zerstückelt, was die Grundelemente betrifft, damit wir sie wieder mit Schnüren und Gürteln zusammensetzen können. Wir spielen mit optischen Illusionen, eine Shorts wird zum Top. Unsere Kleider sind Unisex und in Übergröße.”

Auf lange fließende Stoffe setzt die Designerin Carla Pontes, deren Entwürfe an der Wasserlilien und Algen inspiriert sind. Lieblingsfarbe? Lila!

Ebenfalls ganz auf Mode eingestellt: die brasilianische São Paulo Fashion Week. Sie gilt als das größte Modeereignis dieser Art in Südamerika, wurde in diesem Jahr jedoch von der morosen Wirtschaftslage des Landes eingeholt. Aber das sei gut für die Kreativität, meint die Expertin.

Ana Fritsch, Style Consultant: “Die Krise spiegelt sich in den Entwürfen wieder. Denn wir müssen mit dem arbeiten, was wir zu Hause haben, alle wollen sparen. Das macht kreativ. Die Designer spielen mit vorhandenen Elementen und verwenden viel Farbe, um neue Akzente zu setzen. Davon ist viel auf dem Laufsteg zu sehen. Viele Labels versuchen, mit ein wenig Farbe die Stimmung zu heben.”

Knapp und zum Teil durchsichtig sind die Entwürfe von Animale für die nächste brasilianische Herbst-Winter-Saison. Aber auch mollig warm, zumindest an Ärmeln. Weithin sichtbar sind bereits erwähnten kräftigen Signalfarben: Gelb und Rot.