Eilmeldung

Eilmeldung

Die Charta: Fundament der Vereinten Nationen

Im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York tagt jeden September die Vollversammlung der derzeit 193 Mitgliedsländer umfassenden Organisation

Sie lesen gerade:

Die Charta: Fundament der Vereinten Nationen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York tagt jeden September die Vollversammlung der derzeit 193 Mitgliedsländer umfassenden Organisation. Bei der Gründung vor 70 Jahren waren es 51 Staaten. Auf der Konferenz von San Francisco im April 1945 wurde die Charta mit insgesamt 111 Artikeln ausgearbeitet, die drei Monate später unter dem Vorsitz des britischen Lords Halifax einstimmig angenommen wurde.

Als Geburtstag der Vereinten Nationen gilt jedoch der 24. Oktober – der Tag, an dem die Charta nach Ratifizierung in Kraft trat.

Als wichtigste Organe wurden in der Charta folgende festgelegt:

- Die Vollversammlung mit höchstens fünf Vertretern pro Mitgliedsland. – Der Sicherheitsrat mit 15 Mitgliedern, darunter fünf ständigen. – Der Wirtschafts- und Sozialrat, in dem 54 von der Vollversammlung gewählte Vertreter sitzen. – Der Treuhandrat, der sich um Belange von Kolonien kümmerte und 1994 seine Arbeit einstellte. – Der Internationale Gerichtshof als Hauptrechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen. – Das Sekretariat unter der Leitung des Generalsekretärs, dem hochrangigsten Beamten der Organisation.

Das erste Ziel der Vereinten Nationen ist laut Artikel 1 der Charta die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit. Als Grundlage gilt dabei die “souveräne Gleichheit aller ihrer Mitglieder”. Länder, die die Charta verletzen, können ausgeschlossen werden.

Weiterführende Links:
Die Charta der Vereinten Nationen…
Meilensteine der Vereinten Nationen…
Die Vereinten Nationen und die Schweiz…