Eilmeldung

Eilmeldung

James Bond ist zurück: Royale Weltpremiere von "Spectre" in London

In London feierte der neueste “Bond” seine Weltpremiere. Filmstars, Royals und Hunderte Gäste konnten in der Royal Albert Hall den 24. Bond-Film

Sie lesen gerade:

James Bond ist zurück: Royale Weltpremiere von "Spectre" in London

Schriftgrösse Aa Aa

In London feierte der neueste “Bond” seine Weltpremiere. Filmstars, Royals und Hunderte Gäste konnten in der Royal Albert Hall den 24. Bond-Film “Spectre” bewundern. Den Bösewicht spielt der Österreicher Christoph Waltz, Bondgirls sind Monica Bellucci und Léa Seydoux.

Meinung

Unglaublich wofür James Bond alles steht, nicht nur in England, sondern in der ganzen Welt

Hauptdarsteller Daniel Craig genoss den Trubel in London sichtlich.

“Man hat mir von Anfang an erlaubt, mich kreativ in den Film einzubringen und wir haben das tollste Team um uns gehabt, einen der besten Regisseure, die es gibt und einige der besten Drehbuchautoren”, lobte der 47-jährige Craig.

Drei Royals, Prinz William mit Frau, Herzogin Kate, und Prinz Harry ließen es sich nicht nehmen den längsten und teuersten Bond zu begutachten. Und es gibt noch einen Rekord: erstmals ist ein Bondgirl älter als 007.

“Es ist magisch. Unglaublich wofür James Bond alles steht, nicht nur in England, sondern in der ganzen Welt”, sagte die 51-jährige Bellucci.

Wie immer ist Bond voll auf der Höhe der Zeit. In “Spectre” geht es um Kontrolle durch totale, international vernetzte Überwachung und Action, bei der Autos für 30 Millionen Euros daran glauben mußten.

In Deutschland läuft “Spectre” am 5. November an.

Weiterführender Link

James Bond Website