Eilmeldung

Eilmeldung

Klaviernoten für alle - dank kostenfreier App

Sie lesen gerade:

Klaviernoten für alle - dank kostenfreier App

Schriftgrösse Aa Aa

Der 11-jährige Misi Boros spielt meisterhaft klassisches Klavier – und – nutzt dabei moderne Technik. Mit der App Musica Piano des Budapester

Der 11-jährige Misi Boros spielt meisterhaft klassisches Klavier – und – nutzt dabei moderne Technik. Mit der App Musica Piano des Budapester Musikverlags Könemann hat er Zugriff auf sämtliche bekannten Klavierpartituren – und das völlig kostenlos.
Für Misi haben die alten Notenblätter ausgedient. Denn mit der App in seinem Mobiltelefon braucht er jetzt keine schweren Noten mehr in den Klavierunterricht zu schleppen.
Auch für das Klavierstudium ist die App hilfreich. Sie vereinfacht die Kommunikation zwischen Student und Lehrer, wenn sie weit voneinander entfernt sind. Und theoretisch kann sich jeder Student mit jedem berühmten Pianisten und Lehrer weltweit austauschen.
Der berühmte Konzertpianist und Dirigent Tamas Vasary ist bei der Präsentation der neuen App als Ehrengast eingeladen und – von den völlig neuen Möglichkeiten beeindruckt. Es ist das erste Mal in der Geschichte, das ein Musikverlag kostenlos alle seine Inhalte in eine Cloud gibt. Und zum ersten Mal gibt es in einer digitalen Cloud mehr Noten für klassische Musik als in irgendeinem Musikgeschäft weltweit.
Ein weiterer Vorteil ist, das die App auch Probenarbeit ermöglicht. Und das das außergewöhnliche Wissen großer Klavierinterpreten nun für alle dauerhaft zugänglich gemacht wird.
Um die Daten zu digitalisieren werden zuerst alle originalen Partituren gescannt.Dazu wird eine sogenannte ORC Technologie verwendet-eine intelligente Zeichenerkennung.Dabei handelt es sich nicht um einen normalen Scan wie bei einem Bild. Die Technik erkennt die unterschiedlichen Zeichen, Notenköpfe,Pausen etc und gibt sie dann an der richtigen Stelle wieder.
An der Entwicklung der App waren auch Musikwissenschaftler maßgeblich beteiligt.
Jedes einzelne, eingescannte Dokument wurde von ihnen überprüft. Dabei sind einige Komponisten nicht nur musikalisch tricky. Wenn es nachträgliche Änderungen in den Partituren gibt wie z.B. im Werk von Johann Sebastian Bach dann muss von Hand nachgebessert werden. Denn solche Nachträge werden von der Technik nicht erkannt.Mit der Musica Piano App steht nun allen Menschen das besondere Wissen großer Klavierinterpreten, der Unterricht und vor allem – die Klaviermusik mit allen ihren Notenwerken offen.