Eilmeldung

Eilmeldung

Reden und kämpfen: Russland fliegt weiter Angriffe auf Ziele in Syrien

Russland fliegt weiter Angriffe auf Ziele in Syrien. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte, wurden vom Stützpunkt Latakia in Syrien

Sie lesen gerade:

Reden und kämpfen: Russland fliegt weiter Angriffe auf Ziele in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Russland fliegt weiter Angriffe auf Ziele in Syrien. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte, wurden vom Stützpunkt Latakia in Syrien innerhalb von drei Tagen mehr als 280 Ziele bombardiert. Dabei habe es sich um Munitionslager und Waffenfabriken der Organisationen Islamischer Staat und Jabhat al-Nusra gehandelt.

Unterdessen gehen die diplomatischen Bemühungen um eine Lösung des Syrienkonflikts weiter. US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergei Lawrow hatten nach Angaben aus Washington zuletzt telefonisch vereinbart, weitere regionale Mächte, wie etwa Iran, in den Prozess einbeziehen zu wollen.

Das syrische Staatsfernsehen berichtete über ein Treffen des omanischen Außenministers mit dem syrischen Staatspräsident Bashar al-Assad in Damaskus. Oman hatte sich als Vermittler in den Syrienkonflikt eingebracht.