Eilmeldung

Eilmeldung

Krankenhaus von "Ärzte ohne Grenzen" in Jemen bei Luftangriffen zerstört

Ein Krankenhaus der “Ärzte ohne Grenzen” ist in Jemen bombardiert worden. Nach Angaben der Hilfsorganisation ist das Krankenhaus nach mehreren

Sie lesen gerade:

Krankenhaus von "Ärzte ohne Grenzen" in Jemen bei Luftangriffen zerstört

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Krankenhaus der “Ärzte ohne Grenzen” ist in Jemen bombardiert worden.

Nach Angaben der Hilfsorganisation ist das Krankenhaus nach mehreren Luftangriffen weitgehend zerstört. Ein Mensch sei leicht verletzt worden.

“Ärzte ohne Grenzen” gibt die Schuld dem Militärbündnis unter saudischer Führung, das in Jemen gegen Aufständische kämpft. Saudiarabien bestreitet das.

Die Organisation sieht eine gefährliche Entwicklung: Es sei schon das zwanzigste Krankenhaus gewesen, das in sechs Monaten Jemen-Konflikt ganz oder teilweise zerstört wurde, sagt Mégo Terzian von “Ärzte ohne Grenzen” in Frankreich.

Die Lage in Jemen, Syrien und anderen Ländern mache ihm Sorgen, so Terzian weiter. Man überlege, ob man weiterhin Helfer in diese Länder schicken solle, wo sich nicht einmal die regulären Streitkräfte an humanitäres Völkerrecht hielten.

Erst Anfang des Monats war ein Krankenhaus von “Ärzte ohne Grenzen” in Afghanistan bombardiert worden.

Dabei wurden nach neuen Angaben dreißig Menschen getötet verantwortlich war in jenem Fall die amerikanische Armee.