Eilmeldung

Eilmeldung

Europe Weekly: Flüchtlingskrise spaltet EU

Spitzenpolitiker aus insgesamt zehn EU-Ländern, darunter die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie aus drei Nicht-EU-Ländern kamen Ende

Sie lesen gerade:

Europe Weekly: Flüchtlingskrise spaltet EU

Schriftgrösse Aa Aa

Spitzenpolitiker aus insgesamt zehn EU-Ländern, darunter die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie aus drei Nicht-EU-Ländern kamen Ende Oktober in Brüssel zu Gesprächen über die Flüchtlingsfrage zusammen. Zehntausende Menschen strömen weiterhin nach Europa. Eine Lösung ist nicht in Sicht. Auch im Europaparlament in Straßburg herrscht Skepsis. Die Beziehungen zwischen den EU-Mitgliedsländern, die von der Flüchtlingskrise betroffen sind, verschlechtern sich zusehends. Die gegenseitigen Schuldzuweisungen mehren sich, in den vergangenen Tagen stand Österreich in der Kritik, weil es angeblich plant, Grenzzäune zu errichten. Mehr dazu in unserer Rubrik Europe Weekly.