Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland und Österreich richten 'Hotspots' für Flüchtlinge ein

Österreich und Deutschland haben sich auf ein geordneteres Verfahren zur Übergabe von Flüchtlingen geeinigt. Ab heute sollen die Menschen an fünf

Sie lesen gerade:

Deutschland und Österreich richten 'Hotspots' für Flüchtlinge ein

Schriftgrösse Aa Aa

Österreich und Deutschland haben sich auf ein geordneteres Verfahren zur Übergabe von Flüchtlingen geeinigt. Ab heute sollen die Menschen an fünf Grenzübergängen, so genannten Hotspots nach Deutschland einreisen.
Diese Übergabe- und Kontrollstellen sollen einen geregelteren Zustrom ermöglichen. Zuletzt waren Flüchtlinge oft spät abends von österreichischen Bussen an die Grenze gebracht worden.
Unterdessen ist die Hilfsbereitschaft vielerorts ungebrochen. Das niedersächsische 100-Seelen-Dorf Sumte
etwa bereitet sich auf die Ankunft der ersten 500 von 750 Asylsuchenden vor. Sie sollen am Montag in einem zum Wohnheim umfunktionierten Bürokomplex untergebracht werden. Viele Bewohner von Sumte und benachbarten Orten boten ihre Hilfe bei der Versorgung der Neuankömmlinge an. Diese sollen hier den Winter verbringen.