Eilmeldung

Eilmeldung

59,7 %: Deutlicher Wahlerfolg der AKP in Deutschland

Den überraschenden Wahlsieg seiner islamisch-konservativen AKP hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan als Wunsch der Türken nach politischer

Sie lesen gerade:

59,7 %: Deutlicher Wahlerfolg der AKP in Deutschland

Schriftgrösse Aa Aa

Den überraschenden Wahlsieg seiner islamisch-konservativen AKP hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan als Wunsch der Türken nach politischer Stabilität gedeutet.

“Der Wille des Volkes ist nichts anderes als Stabilität. Ich hoffe, das ist im Interesse unseres Landes. Natürlich bitte ich unser Volk geeint zu sein, Brüder und Schwestern, lasst uns alle Türken sein”, sagte Erdoğan nach dem Morgengebet in einer Moschee in Istanbul.

Die AKP hatte mit 49,5 Prozent der Stimmen und 317 Mandaten ihre absolute Mehrheit im Parlament zurückgewonnen. Die rechtsextreme MHP verlor 4,4 Prozentpunkte, die pro-kurdische HDP 2,5 Prozentpunkte, ist aber jetzt mit 59 Mandaten dritt-stärkste politische Kraft hinter den Sozialdemokraten, die ihr Juni-Ergebnis wiederholten.

“Ich glaube, das ist eine gute Entwicklung für die Türkei. Eine Einparteienregierung hat positive Wirkung auf Börsen und Wirtschaft. Natürlich sind einige traurig, dass wir keine Koalitionsregierung bekommen”, meint ein AKP-Anhänger.

“Die AKP kann nichts für ihren Erfolg. Wir hätten das auch verdient, aber es sollte nicht sein. Das tut mir leid. Es gibt keine Linke mehr in der Türkei”, findet eine CHP-Anhängerin.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu entfielen 59,7 Prozent der in der Deutschland abgegebenen Stimmen auf die AKP. Zwei stärkste Kraft wurde die HDP mit 15,9 Prozent vor der CHP (14,8 Prozent). Rund die Hälfte der 2,9 Millionen wahlberechtigten Türken im Ausland lebt in Deutschland. In der Schweiz und Großbritannien lag die HDP sogar klar auf Platz 1.

Weiterführender Link

Interaktive Karte der Nachrichtenagentur Anadolu zum Wahlergebnis