Eilmeldung

Eilmeldung

„Call of Duty“ (Activision Blizzard) kauft „Candy Crush“ (King Digital Entertainment)

Das Unternehmen, das das Smartphone-Spiel „Candy Crush“ entwickelt hat, wechselt den Besitzer. Das Branchen-Schwergewicht Activision Blizzard bezahlt

Sie lesen gerade:

„Call of Duty“ (Activision Blizzard) kauft „Candy Crush“ (King Digital Entertainment)

Schriftgrösse Aa Aa

Das Unternehmen, das das Smartphone-Spiel „Candy Crush“ entwickelt hat, wechselt den Besitzer. Das Branchen-Schwergewicht Activision Blizzard bezahlt 5,4 Milliarden Euro für King Digital Entertainment. Das Unternehmen aus London solle nach der Übernahme weiter unabhängig agieren, so der bisherige und künftige King-Digital-Chef Riccardo Zacconi.

Activision Blizzard verkauft teure Konsolen-Spiele wie „Call of Duty“ oder „Skylanders“, aber auch Abos für das Online-Game „World of Warcraft“. King Digital ist einer der erfolgreichsten Anbieter von Smartphone-Spielen, die kostenlos angeboten werden. Die Nutzer werden animiert, für virtuelle Güter oder zusätzliche Lösungsversuche Geld zu bezahlen.
.
King Digital hatte zuletzt mit Geschäftsrückgängen zu kämpfen, weil das Interesse der Nutzer an „Candy Crush“ nachließ und kein ähnlich erfolgreiches neues Spiel folgte.

su mit dpa