Eilmeldung

Eilmeldung

224 Glockenschläge für die Toten des Flugzeugunglücks in Ägypten

Russland holt täglich mehr als zehntausend Touristen zurück

Sie lesen gerade:

224 Glockenschläge für die Toten des Flugzeugunglücks in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Mit 224 Glockenschlägen haben die Menschen im russischen Sankt Petersburg der 224 Toten des Flugzeugabsturzes in Ägypten gedacht. Die Zeremonie fand neun Tage nach dem Unglück statt, so will es die christlich-orthodoxe Tradition.

Die Maschine war nach Sankt Petersburg gestartet, bevor sie in der Luft auseinanderbrach. Die Ursache ist weiterhin unklar, eine Bombe an Bord gilt inzwischen als sehr wahrscheinlich.

Der Flugverkehr auf dem ägyptischen Sinai ist weitgehend eingestellt. Etwa hunderttausend britische und russische Touristen saßen fest, viele warten immer noch auf einen Rückflug. Mit Sonderflügen holt die russische Regierung jetzt täglich über Zehntausend von ihnen zurück. Ihr Gepäck müssen die Menschen zunächst in Ägypten lassen, es wird mit großen Ilyushin-Frachtflugzeugen nachgeliefert. Auch Großbritannien arbeitet derzeit daran, seine Staatsbürger zurückzuholen.