Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Alarm vor Klimagipfel: "Wir haben schon wieder einen neuen Rekord gebrochen"

Die Konzentration gefährlicher Treibhausgase in der Erdatmosphäre hat laut einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen einen neuen Höchststand

Sie lesen gerade:

UN-Alarm vor Klimagipfel: "Wir haben schon wieder einen neuen Rekord gebrochen"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Konzentration gefährlicher Treibhausgase in der Erdatmosphäre hat laut einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen einen neuen Höchststand erreicht.

Meinung

Politiker müssen über ihr Mandat hinaus entscheiden

Hauptgrund ist nach Angaben der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) der anhaltend starke Ausstoß von Kohlendioxid (CO2).

Besonders auffällig ist demnach die Zunahme des sogenannten Strahlungsantriebs durch Gase wie eben CO2, Methan (CH4) und Distickstoffmonoxid (N2O), die unter anderem aus Industrie und Landwirtschaft stammen.

WMO-Generalsekretär Michel Jarraud erklärte:

“Wir haben schon wieder einen neuen Rekord gebrochen. In den vergangenen Jahren, zwischen 1990 und 2014 gab es einen Anstieg von 36 Prozent beim Strahlungsantrieb von Treibhausgasen.”

Bis 2013 hatte die WMO eine Steigerung um 34 Prozent verzeichnet. Der weitaus größte Teil sei allein durch den Kohlendioxid-Ausstoß verursacht worden.

Die WMO sowie die UN-Umweltorganisation UNEP und weitere Expertengremien forderten drei Wochen vor Beginn der Weltklimakonferenz in Paris entschlossene Aktionen zur Reduzierung der CO2-Emissionen.

Sonst werde der Klimawandel die Erde “gefährlich und nicht mehr bewohnbar für künftige Generationen machen”.

Frankreichs Präsident François Hollande:

“Wir müssen sicherstellen, dass Politiker in der Lage sind, über ihr Mandat hinaus zu entscheiden und sogar über ihr eigenes Leben hinaus. Damit meine ich, wir sollten dafür Sorge tragen, dass diejenigen, die die Zukunft unseres Planeten in Händen halten, nach ihrem Ableben an ihren Taten gemessen werden. Darum geht es bei der Paris-Konferenz.”

Zur Einführung seiner ersten eigenen Facebook-Seite wandte sich US-Präsident Barack Obama per Video an die amerikanische Nation, um mehr Verständnis für den Klimawandel zu schaffen.

Er wolle, dass seine Töchter und später Enkel auch noch den herrlichen Park rund um das Weiße Haus und viele Nationalparks genießen können.