Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Kurden melden Erfolge bei Vertreibung der IS-Miliz aus Sindschar

Kurdische Peschmerga-Einheiten wollen die IS-Miliz mit einer neuen Offensive aus der strategisch wichtigen Jesiden-Stadt Sindschar vertreiben. Die

Sie lesen gerade:

Irak: Kurden melden Erfolge bei Vertreibung der IS-Miliz aus Sindschar

Schriftgrösse Aa Aa

Kurdische Peschmerga-Einheiten wollen die IS-Miliz mit einer neuen Offensive aus der strategisch wichtigen Jesiden-Stadt Sindschar vertreiben. Die Offensive wird von Luftangriffen der Anti-IS-Koalition unterstützt.

Ewa 7500 Peschmerga würden sich Sindschar von drei Seiten nähern. Inzwischen seien 150 Quadratkilometer und große Teile der Stadt zurückerobert, so der Sicherheitsrat der kurdischen Autonomieregierung. Die Angaben konnten bislang nicht unabhängig überprüft werden. Die IS-Miliz kündigte einen Kampf bis auf den Tod an.

Auch jesidische Selbstverteidigungseinheiten beteiligen sich an dem Vorstoß.

Mit der Offensive wollen die Kurden den Dschihadisten unter anderem Nachschublinien abschneiden. Ziel sei zudem die Errichtung einer weitläufigen Pufferzone, die zurückkehrenden Bewohnern Schutz vor Artilleriebeschuss biete. Die Stadt ist allerdings in weiten Teilen zerstört.

Die IS-Miliz hatte die Region und Teile des angrenzenden Sindschar-Gebirges im August 2014 unter ihre Kontrolle gebracht. Zehntausende Bewohner flohen, die meisten von ihnen Angehörige der religiösen Minderheit der Jesiden. Tausende fielen den IS-Milizionären in die Hände und wurden gefangen genommen. Augenzeugen sprechen von Zwangskonvertierungen, Versklavung und Vergewaltigungen. Auch von Massenhinrichtungen wurde berichtet.