Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kanalarbeiten: Montreal kippt 8 Milliarden Liter Abwasser in Sankt-Lorenz-Strom


Kanada

Kanalarbeiten: Montreal kippt 8 Milliarden Liter Abwasser in Sankt-Lorenz-Strom

Trotz Protesten hat die Stadt Montreal am Mittwoch (Ortszeit) damit begonnen, acht Milliarden Liter ungeklärter Abwässer in den Sankt-Lorenz-Strom zu pumpen. Etwa 40 Personen beteiligten sich an einer Protestaktion. “Dies ist unsere Stadt, unsere Erde, was sollen wir ohne sie machen?” beschwerte sich die Montrealerin Otiahori Lea Johnson.

Das Ablassen des Abwassers soll unaufschiebbare Reparaturarbeiten an Teilen der in die Jahre gekommenen Kanalisation ermöglichen. Bürgermeister Denis Coderre sieht keine Alternative: “Wohlwissend, dass diese Entscheidung unpopulär ist, wurde sie auf verantwortliche Art und Weise getroffen. Wie ich schon mehrfach gesagt habe, haben wir sie schweren Herzens getroffen. Wenn wir ein andere Wahl gehabt hätten, würden wir das nicht machen”, versichert Bürgermeister Coderre.

Drone over St. Lawrence River

“We're overseeing it, we are recording data and I want to reassure people that it's going well.“http://www.cbc.ca/1.3313623

Posted by CBC Montreal on Wednesday, 11 November 2015

CBC Montreal schickt eine Kameradrohne über den Sankt-Lorenz-Strom

Bis zu sieben Tage können die Reparaturarbeiten andauern. Während dieser Zeit wird das Abwasser ungeklärt in den wichtigsten Wasserweg Quebecs geleitet. Die Umweltbeeinträchtigung ist nach Angaben der Stadt minimal. Die Einleitung entspräche 1 mg/l, das sei so viel wie ein Tropfen in einem Liter.

Die von Beobachtern festgestellte Wasserverfärbung ist nach Darstellung des Abwasserdezernenten von Montreal “kein Anzeichen für die Wasserqualität”.

Würde man auf die Sanierungsarbeiten verzichten, könnte es nach Befürchtungen der Stadtverwaltung zu einem Kanalbruch kommen, dessen Umweltauswirkungen weitaus schlimmer wären.

Die Stadt hat entlang des Stroms Schilder aufgestellt, die davor warnen, mit dem Wasser in Berührung zu kommen und bat die Bürger, Spritzen, Kondome, Windeln und Tampons nicht in der Toilette zu entsorgen.

Während Montreal im Kreuzfeuer der Kritik steht, entsorgen 101 Gemeinden in der Provinz Quebec mehr oder weniger geräuschlos ihre Abwässer ungeklärt in Flüsse und Bäche. Und die Großstadt Victoria in der Provinz British Columbia kippt jedes Jahr 30 Milliarden Liter ungeklärtes Abwasser in den Pazifik.

Interaktive Karte: Welche Stadtteile Montreals leiten ihr Abwasser ungeklärt in den Sankt-Lorenz-Strom?

Weiterführende Links

CBCNews Montreal: Montreal mayor says work on schedule for St. Lawrence sewage dump

ici-Radio Canada Édition Montréal: Coderre satisfait du déroulement des opérations de déversement

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Polizei in San Francisco erschießt bewaffneten Mann