Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Test aus Schweden verbessert Prostatakrebsdiagnose

Sie lesen gerade:

Neuer Test aus Schweden verbessert Prostatakrebsdiagnose

Schriftgrösse Aa Aa

Das Karolinska-Institut in Stockholm hat einen neuen Test für die Diagnose von Prostatakrebs vorgestellt, der zuverlässiger sein soll, als der

Das Karolinska-Institut in Stockholm hat einen neuen Test für die Diagnose von Prostatakrebs vorgestellt, der zuverlässiger sein soll, als der aktuelle PSA-Test. Den Forschern zufolge kann das neue Verfahren (Sthlm3-Test), das in einer Studie an 60.000 Männern in Stockholm getestet wurde, bösartigen Krebs frühzeitig erkennen und damit dazu beitragen, Fehldiagnosen und unnötige Biopsien zu vermeiden.

Hans Gustafson war einer der Studienteilnehmer. Der Bluttest veränderte sein Leben. Sein Krebs wurde rechtzeitig diagnostiziert und umgehend behandelt. Er gilt heute als geheilt. “Dieser Test bedeutet ein besseres und ein längeres Leben. Ich kann meine Enkelkinder aufwachsen sehen und mich an ihnen erfreuen. Darüber bin ich sehr glücklich.”

Beim herkömmlichen PSA-Test wird die Konzentration des prostataspezifischen Antigens bestimmt. Ist der Wert erhöht, deutet das auf Krebs hin – dann folgt eine Biopsie, um den Verdacht zu bestätigen oder zu entkräften. Das neue Verfahren sei genauer, sagen die Ärzte, weil im Blut die Kombination von sechs Proteinen analysiert werd,e über 200 genetische Marker, auch klinische Daten wie Alter, Familiengeschichte und vorherige Biopsien würden hinzugezogen.

Henrik Grönberg, Karolinska-Institut:“Es besteht großes Interesse im Ausland wir stehen mit mehreren Ländern, den USA, Großbritannien, Norwegen und Dänemark in Kontakt, die bereit sind, mit Tests zu beginnen oder eine Studie durchführen wollen, bereits im nächsten Jahr.”

Prostatakrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern weltweit. Im Jahr 2012 wurde über 1,2 Millionen Fälle diagnostiziert. Der neue Bluttest soll ab dem kommenden Jahr in Schweden zur Verfügung stehen.