Eilmeldung

Eilmeldung

Charlie Sheen hatte trotz HIV-Infektion ungeschützten Sex

Der US-Schauspieler Charlie Sheen ist HIV-positiv. An diesem Dienstag sagte er, er habe die Diagnose vor vier Jahren erhalten. “Es fing mit

Sie lesen gerade:

Charlie Sheen hatte trotz HIV-Infektion ungeschützten Sex

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Schauspieler Charlie Sheen ist HIV-positiv. An diesem Dienstag sagte er, er habe die Diagnose vor vier Jahren erhalten. “Es fing mit Kopfschmerzen und Schweißattacken in der Nacht an”, sagte er im US-Fernsehen. Sheen sagte auch, dass er erpresst worden sei. Gut 10 Millionen Dollar habe er an informierte Personen gezahlt, damit diese schwiegen. “Eine Prostituierte hat ein Foto von den Medikamenten gemacht und hinterher Geld gefordert.” Er habe aber an unterschiedliche Personen gezahlt. Damit solle jetzt Schluss sein, weswegen er es öffentlich mache. Sheen gab zu, weiterhin ungeschützt Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Er habe seine Sex-Partnerinnen aber jedes Mal vorher über die Infektion informiert.

Zuletzt hatte es vermehrt Spekulationen um Sheen gegeben, seit das Internet-Portal “Radar Online” Anfang des Monats davon geschrieben hatte, dass ein bekannter Hollywoodstar HIV-positiv sei. Sheen hatte immer wieder Probleme mit Alkohol und Drogen.

Bekannt geworden war der 50-Jährige 1986 durch seine Hauptrolle in Oliver Stones Vietnamdrama “Platoon”. Im Jahr darauf war er an der Seite seines Vaters Martin Sheen in “Wall Street” zu sehen. Sheen glänzte auch mit Rollen in den Sitcoms “Spin City” und vor allem ab 2003 in “Two and a Half Men”. Die Hauptrolle des Charlie Harper hatte er im Jahr 2011 nach mehreren öffentlich gewordenen Eskapaden verloren. Der 50-Jährige war dreimal verheiratet und hat fünf Kinder.