Eilmeldung

Eilmeldung

Abdelhamid Abaaoud - der meistgesuchte Islamist Belgiens

Abdelhamid Abaaoud ist der meistgesuchte Islamist Belgiens. Der 28-Jährige taucht in mehreren Propagandavideos der Dschihadisten auf, in einem davon

Sie lesen gerade:

Abdelhamid Abaaoud - der meistgesuchte Islamist Belgiens

Schriftgrösse Aa Aa

Abdelhamid Abaaoud ist der meistgesuchte Islamist Belgiens. Der 28-Jährige taucht in mehreren Propagandavideos der Dschihadisten auf, in einem davon sitzt er am Steuer eines Wagens, der vier verstümmelte Leichen hinter sich herzieht. Abaaoud hat in Syrien gekämpft, wohin ihm im vergangenen Jahr sogar sein kleiner Bruder, der 13-jährige Younes, gefolgt war.

Der Sohn eines marokkanischen Händlers lebte früher im Brüsseler Stadtteil Molenbeek. Medienberichten zufolge stand Abaaoud in engem Kontakt mit Ibrahim oder Brahim Abdeslam, der sich am vergangenen Freitag in Paris auf dem Boulevard Voltaire in die Luft gesprengt hatte.

Gesucht wurde Abaaoud bereits seit einem vereitelten Anschlag auf Polizisten im ostbelgischen Verviers. Bei dem Einsatz im vergangenen Januar waren zwei Terroristen ums Leben gekommen. Abaaoud soll der Kopf der gesprengten Terrorzelle gewesen sein.

Im Juli wurde er in Abwesenheit zu 20 Jahren Haft verurteilt. In einem Interview für ein Propagandamagazin der Dschihadisten erklärte er, er habe mehrere Terroranschläge gegen westliche Staaten geplant.

Zugleich bekannt unter dem Namen Abu Omar al-Baldschiki soll er auch Kontakt zu Ayoub El-Khazzani gehabt haben, der im vergangen August einen Terroranschlag auf den Thalys-Schnellzug verüben wollte. Mehrere Passagiere überwältigten El-Kazzani schließlich und verhinderten vermutlich ein Blutbad.