Eilmeldung

Eilmeldung

Flugzeugabsturz auf dem Sinai: IS-Miliz veröffentlicht Foto der angeblichen Bombe

Die IS-Miliz hat ein Foto veröffentlicht, das die Bombe zeigen soll, die Ende Oktober möglicherweise den russischen Ferienflieger mit 224 Insassen

Sie lesen gerade:

Flugzeugabsturz auf dem Sinai: IS-Miliz veröffentlicht Foto der angeblichen Bombe

Schriftgrösse Aa Aa

Die IS-Miliz hat ein Foto veröffentlicht, das die Bombe zeigen soll, die Ende Oktober möglicherweise den russischen Ferienflieger mit 224 Insassen auf dem Sinai zum Absturz gebracht hat. Zu sehen ist das Foto in einem von der Terrororganisation in ihrem Herrschaftsgebiet herausgegebenen Magazin. Demnach hätten die Attentäter eine Sicherheitslücke am Flughafen Scharm El-Scheich ausgenutzt, um die Bombe im Flugzeug zu deponieren.

Das Magazin präsentierte auch russische Pässe, die die IS-Miliz später aus dem Wrack gestohlen haben will. Demnach hätten die Attentäter zunächst einen Anschlag auf eine westliche Maschine geplant, sich nach Beginn der von Moskau angeordneten Luftschläge aber dafür entschieden, ein russisches Flugzeug zu zerstören.

Außerdem hat die Terrormiliz eigenen Angaben zufolge in Syrien zwei ausländische Geiseln getötet. In ihrem Magazin veröffentlichte sie zwei Bilder. Dabei handelt es sich offenbar um einen Norweger und einen Chinesen. Schon in einer früheren Ausgabe ihrer Zeitschrift hatte die IS-Miliz Fotos der Männer veröffentlicht, mit ihrer Ermordung gedroht und Lösegeld gefordert.