Eilmeldung

Eilmeldung

Ungeschlagen seit 2010: Judoka Teddy Riner

Der Franzose war auch im Finale über 100 Kilogramm beim Grand Prix im chinesischen Qingdao einsame Klasse. Gegner Kim Sung-Min aus Korea wehrte sich

Sie lesen gerade:

Ungeschlagen seit 2010: Judoka Teddy Riner

Schriftgrösse Aa Aa

Der Franzose war auch im Finale über 100 Kilogramm beim Grand Prix im chinesischen Qingdao einsame Klasse. Gegner Kim Sung-Min aus Korea wehrte sich nur verhalten gegen die drohende Niederlage.
Der Deutsche André Breitbarth wurde Siebter.

“Ich will einfach der Beste sein in meiner Kategorie”, sagte Riner. “Ich habe Spaß an diesem Sport und arbeite hart dafür.”

Mit Asley Gonzales unterlag ein Favorit dem jungen Japaner Kenta Nagasawa. Der Cubaner wirkte müde und ausgelaugt. Beide wollten nicht durch Strafen ihren Kampf in der Klasse unter 90 Kilogramm verlieren. Nagasawa gewann durch einen Waza-ari.

Mit Tuvshinbayar Naidan (Mongolei) und Maxim Rakov (Kasachstan) trafen in der Klasse bis 100 Kilogramm zwei Altmeister aufeinander. Ein Finale ohne große Höhepunkte und mit einigen Zeitstrafen. Naidan setzte sich am Ende durch. Der Deutsche Karl-Richard Frey erreichte Platz fünf.

Für Audrey Tcheuméo endete ihr Finale in der Klasse bis 78 Kilogramm mit einer Überraschung. Zwar war die Französin stark, doch Gegnerin Shori Hamada überzeugte vor allem am Boden. Die Japanerin holte sich den Titel.

In der Klasse über 78 Kilogramm kam es zu dem erwarteten Aufeinandertreffen zwischen Yu Song und Sisi Ma. Intensiv der Kampf der beiden Chinesinnen. Sisi Ma erhielt eine Strafe. Dieser Unterschied reichte Yu Song, der Nummer eins der Welt, zum Sieg.