Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei schießt russisches Militärflugzeug ab - wenn zwei sich streiten, fallen die Kurse

Der Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch das Nato-Mitglied Türkei im Grenzgebiet zu Syrien hat viele Börsen belastet. Minus 1,17 Prozent

Sie lesen gerade:

Türkei schießt russisches Militärflugzeug ab - wenn zwei sich streiten, fallen die Kurse

Schriftgrösse Aa Aa

Der Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch das Nato-Mitglied Türkei im Grenzgebiet zu Syrien hat viele Börsen belastet. Minus 1,17 Prozent für den Eurostoxx, minus 1,43 Prozent für den Dax – er rutschte zwischendurch deutlich unter die Marke von 11.000 Punkten.

Meinung

Der Abschuss des russischen Kampfflugzeugs, kombiniert mit der akuten Terror-Warnung, könnte ein Auslöser für Gewinnmitnahmen sein

An den Börsen in Istanbul und Moskau ergriffen die Anleger die Flucht: Die Länderindizes brachen um 4,4 und 3,3 Prozent ein.

Und unter einer US-Reisewarnung vor Terrorgefahren für die ganze Welt litten vor allem Aktien der Reisebranche.

“Vor dem Hintergrund der Erwartungen an die Notenbanken könnte der Abschuss des russischen Kampfflugzeugs, kombiniert mit der akuten Terror-Warnung, ein Auslöser für Gewinnmitnahmen sein”, sagte JCI-Analyst Emanuele Rigamonti in London.

Der Euro stieg leicht auf 1,0657 Dollar. Nordseeöl der Sorte Brent verteuerte sich wegen der türkisch-russischen Spannungen in der Spitze um 3,7 Prozent auf 46,50 Dollar je Barrel (159 Liter).

su mit dpa, Reuters