Eilmeldung

Eilmeldung

EU will Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf beschleunigen

Die EU will schnelle Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus. Das Europaparlament hat mit dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker über

Sie lesen gerade:

EU will Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf beschleunigen

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU will schnelle Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus.

Das Europaparlament hat mit dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker über die Konsequenzen der Anschläge von Paris debattiert. Unter anderem ging es um die umstrittene Speicherung von Fluggastdaten. Die konservative Abgeordnete und frühere französische Justizministerin Rachida Dati glaubt, dass mehr Informationen über Gefangene helfen, die andere Häftlinge radikalisieren: “So kommt man an Informationen über mögliche Netze und Pläne. Gefangene, die Mithäftlinge radikalisieren, setzen diese später wie mit einem Zeitzünder versehene Bomben ein.”

Die portugiesische sozialistische Abgeordnete Ana Gomes hingegen ist der Ansicht, die Sparpolitik habe Polizei und Justiz der nötigen Mittel beraubt: “Wenn die dumme Sparpolitik abgeschafft wird, können Polizei und Justiz wieder zusammenarbeiten. Dann kann auch sichergestellt werden, dass in den Gefängnissen keine Radikalisierung sondern eine Besserung der Häftlinge stattfindet.”

Die Radikalisierung findet jedoch nicht nur in Gefängnissen statt. Das Internet bietet jenen, die dafür anfällig sind, zumindest ebenso viele oder sogar noch mehr Möglichkeiten.