Eilmeldung

Eilmeldung

Klimagipfel: China fordert Industrienationen zur Einhaltung von Milliardenversprechen auf

Chinas Präsident Xi Jinping hat auf dem Klimagipfel in Paris die Industrienationen dazu aufgerufen, ihre 2009 in Kopenhagen gemachten Versprechen

Sie lesen gerade:

Klimagipfel: China fordert Industrienationen zur Einhaltung von Milliardenversprechen auf

Schriftgrösse Aa Aa

Chinas Präsident Xi Jinping hat auf dem Klimagipfel in Paris die Industrienationen dazu aufgerufen, ihre 2009 in Kopenhagen gemachten Versprechen einzuhalten.

Damals war vereinbart worden, die Entwicklungländer ab 2020 mit massiven finanziellen Hilfen dazu zu bringen, auf klimaschonende Technologien zu setzen und sie bei der Bewältigung der bereits zu erwarteten klimatischen Veränderungen zu unterstützen.

“Die entwickelten Länder sollten ihr Versprechen einhalten, ab 2020 jährlich 100 Milliarden US-Dollar (ca. 95 Milliarden Euro) zu mobilisieren und die Entwicklungsländern außerdem weiter finanziell unterstützen”, so Jinping. “Das Vorgehen gegen den Klimawandel darf nicht das legitime Bestreben der Entwicklungsländer beschneiden, die Armut zu bekämpfen und den Lebensstandard ihrer Bevölkerung zu verbessern.”

China ist mit einem Anteil von 23 Prozent der weltweit größte Treibhausgasemmittent, noch vor den USA mit 17 Prozent. Allerdings hat China mehr als die vierfache Bevölkerung und gilt dabei als Schwellenland, auch wegen der nach wie vor stark verbreiteten Armut und dem hohen Landwirtschaftsanteil.