Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA-Skandal: Ermittlungen gegen 16 weitere Fußballfunktionäre

Die US-Justiz hat Ermittlungen gegen 16 weitere aktuelle und ehemalige Fußballfunktionäre eingeleitet. Zu den Beschuldigten gehören der amtierende

Sie lesen gerade:

FIFA-Skandal: Ermittlungen gegen 16 weitere Fußballfunktionäre

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Justiz hat Ermittlungen gegen 16 weitere aktuelle und ehemalige Fußballfunktionäre eingeleitet. Zu den Beschuldigten gehören der amtierende Präsident des brasilianischen Verbandes Marco del Nero und Ricardo Teixeira, der das Amt zwischen 1989 und 2012 bekleidete. Beide saßen zudem einst im FIFA-Exekutivkomitee. Ihnen und den übrigen Angeklagten wird unter anderem Korruption und Geldwäsche vorgeworfen.

“Ihnen reichte es nicht, den beliebtesten Sport der Welt jahrzehntelange beraubt zu haben”, so US-Justizministerin Loretta Lynch. “Diesen Beschuldigten wird vorgeworfen, versucht zu haben, die Korruption zu institutionalisieren, damit sie fortbesteht. Nicht um des Fußballs willen, sondern zur persönlichen Bereicherung. Der Vertrauensbruch ist empörend, das Ausmaß der Korruption ist skrupellos. Allen Schuldigen, die bisher unentdeckt sind und die hoffen, diesen laufenden Untersuchungen zu entkommen, sollte der Inhalt dieser Botschaft klar sein: Sie werden es nicht aussitzen können und Sie werden uns nicht entkommen”, erläuterte Lynch.

In Zürich waren die FIFA-Vizepräsidenten Juan Angel Napout aus Paraguay und Alfredo Hawit aus Honduras auf Anordnung des Bundesamtes für Justiz von der Kantonspolizei verhaftet worden. Beide widersetzten sich der Auslieferung an die USA. Ihnen wird zur Last gelegt, Bestechungsgelder angenommen zu haben.