Eilmeldung

Eilmeldung

Auch toll... Tunnel für Schildkröten und Erdoğan-Gollum-Vergleich

Das sind die Geschichten aus Europa und aller Welt, die in der vergangenen Woche “auch toll…” waren. West Japan Railways baut Tunnel für Schidlkröten

Sie lesen gerade:

Auch toll... Tunnel für Schildkröten und Erdoğan-Gollum-Vergleich

Schriftgrösse Aa Aa

Das sind die Geschichten aus Europa und aller Welt, die in der vergangenen Woche “auch toll…” waren.

West Japan Railways baut Tunnel für Schidlkröten

Weil Schildkröten beim Überqueren von Bahngleisen immer wieder verunfallen und es daher zu Verspätungen im Zugverkehr kommt, hat die japanische Eisenbahngesellschaft West Japan Railways spezielle Unterführungen für die langsamen Tiere gebaut. In der westjapanischen Präfektur Nara brachten zwischen 2002 und 2014 Schildkröten 13 Mal den Zugverkehr durcheinander, weil sie beim Verstellen von Weichen zerquetscht wurden.



Thailand: Wettrennen der Bräute

100 Paare haben sich am “Running of the Brides 4” Wettbewerb in Bangkok beteiligt. Hauptgewinn ist ein Hochzeits- und Flitterwochenpaket im Wert von einer Million Baht (EUR 26.000). Die Paare mussten auf dem Parcours verschiedene Aufgaben bewältigen.



Hüpfende Autos in China

Hüpfende Autos sorgen in China für Aufregung. Das tausendfach geteilte Überwachungsvideo zeigt, wie ein Minibus in die Luft springt und auf die Seite fällt. Bei genauere Betrachtung kann man am linken Bildschirmrand einen dünnen schwarzen Strich erkennen – für die ermittelnden Polizisten ein Kabel, oder Drahtseil, das für das Phänomen verantwortlich ist.



Arzt wegen Erdoğan-Gollum-Vergleich vor Gericht


Weil er Staatspräsident Präsident Recep Tayyip Erdoğan mit der Figur Gollum aus der „Herr der Ringe“-Trilogie verglichen hat, muss sich ein Arzt vor Gericht verantworten. Die Verunglimpfung des Präsidenten ist in der Türkei ein Straftatbestand – so wie in vielen anderen Ländern auch, darunter auch Deutschland (§ 90 StGB). Nun will das Gericht Provinz Aydin Experten zwei Psychologen und einen Filmexperten heranziehen, um zu klären, ob es sich bei dem Vergleich von Erdoğan mit der dürren, fahlen und glupschäugigen Figur um eine Verunglimpfung handelt.



Polizei verhaftet Esel

In Norman, im US-Bundesstaat Oklahoma, hat die Polizei einen Zwergesel festgenommen. Zu dessen eigenem Schutz, wie Officer Kyle Canaan betont. Das Tier hatte einen Ausflug auf eine viel befahrene Straße unternommen – und wurde im Streifenwagen in Sicherheit gebracht.



Fotografieren verboten – Amsterdams Rijksmuseum läßt Besucher zeichnen

Im Amtserdamer Rijksmuseum sollen die Besucher ab sofort Kunstwerke abzeichnen, statt sie ständig zu fotografieren. Jeden Samstag lädt das Museum seine Besucher ein, die Ausstellungsstücke abzuzeichnen, anstatt sie zu fotografieren. Smartphones machten den Museumsbesuch zu einer oberflächlichen Erfahrung, wer zeichnet, schaue genauer hin, heißt es zur Begründung. Die eigenen Kunstwerke können getwittert oder auf Instagram gepostet werden: #startdrawing #hierteekenen..




Quellen:

Frankfurter Rundschau

Straitstimes.com

Telegraph

KFOR-TV

Yahoo.com