Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Lyon verwandelt Massenevent in Andacht für Terroropfer von Paris

In der französischen Stadt Lyon taten die Menschen am Dienstag das, was sie am 8. Dezember immer tun: Sie zündeten Kerzen an. Dieses Jahr waren die

Sie lesen gerade:

Frankreich: Lyon verwandelt Massenevent in Andacht für Terroropfer von Paris

Schriftgrösse Aa Aa

In der französischen Stadt Lyon taten die Menschen am Dienstag das, was sie am 8. Dezember immer tun: Sie zündeten Kerzen an. Dieses Jahr waren die Umstände allerdings anders.

Das Lichterfest “Fête des Lumières” für das jährlich drei Millionen Gäste nach Lyon kommen, wurde wegen der Terrorgefahr in seiner normalen Form abgesagt. Veranstalter und Bewohner verwandelten es statt dessen in eine stille Andacht an die Terroropfer von Paris.

In den Fenstern der Häuser brannten, wie es an diesem Tag der alte Brauch ist, hunderttausende Kerzen. Aber wo normalerweise Dutzende Lichtinstallationen über die ganze Stadt verteilt sind, wurde dieses Mal eine einzelne Uferpromenade zu einem Denkmal aus Licht, mit den Vornamen der 130 Opfer der Anschläge als Inschrift.

“Vornamen berühren Leute mit den selben Vornamen viel direkter”, so der verantwortliche Künstler Daniel Knipper. “Als ich die Liste für die Projektionen auf den Gebäude schrieb, waren darunter Namen meiner Kinder und meiner Freunde. Das lässt einen nicht kalt.”

“Wir sind ein bisschen traurig, dass das normale Fête des Lumières in diesem Jahr nicht gewesen ist”, so zwei Erasmus-Studentinnen an der Promenade. “Aber man kann ja auch die Gründe verstehen, warum das abgesagt wurde. Und wir fanden die Installation hier schon sehr schön und bewegend vor allem.”

Freiwillige Helfer hatten im Vorfeld gut 200.000 Kerzen für den Abend verkauft. Der Erlös geht zur Hälfte an den französischen Verband der für Terroropfer und zur anderen Hälfte an die Hilfsorganisation “Rêves” (“Träume”) für schwerkranke Kinder.

Euronews-Reporterin Anja Bencze: “Das Lichterfestival wurde abgesagt, dennoch gehen die Menschen auf die Straßen. Der 8. Dezember ist ein besonderer Tag in Lyon. Selten war er so emotionsgeladen, wie diesmal. Die Kerzen sind ein Zeichen der Solidarität, das die Menschen an diesem Abend vereint.”

Das ursprünglich für 2015 geplante Programm wurde auf Dezember 2016 verschoben.