Eilmeldung

Eilmeldung

Rom: Politiker suchen nach Lösungen für Flüchtlingskrise und Konflikte im Nahen Osten

Bei der Mittelmeerkonferenz in Rom stehen die Flüchtlingskrise und die Konflikte im Nahen Osten im Fokus.

Sie lesen gerade:

Rom: Politiker suchen nach Lösungen für Flüchtlingskrise und Konflikte im Nahen Osten

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien versuchen Politiker auf der Internationalen Konferenz zur Zukunft des Mittelmeerraums Lösungen für die Flüchtlingskrise und die Konflikte im Nahen Osten zu finden. Bei der Eröffnung des dreitägigen Treffens in Rom rief der jordanische König Abdullah II. zur Wahrung der Menschenrechte auf:

“Heute ist der internationale Tag der Menschenrechte. Doch bevor nicht auch die Palästinenser Rechte bekommen, werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Realität der Justiz zynisch belächeln. Terror und Propaganda beherrschen im Moment diesen Konflikt.”

Auch der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi nimmt an der Konferenz teil.

Im Westjordanland ist unterdessen ein weiterer palestinänsischer Teenager getötet worden. Israelische Soldaten erschossen den jungen Mann während einer Razzia in einem Flüchtlingscamp in der Nähe in Bethlehem, nachdem sie offenbar von Demonstranten mit Rohrbomben angegriffen worden waren.

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ist in letzter Zeit wieder brisanter geworden. Vier Israelis wurden am Donnerstag verletzt, als ihr Auto im Westjordanland gerammt wurde.