Eilmeldung

Eilmeldung

Positive Reaktion auf Klimavertrag

Die ersten Reaktionen auf den Klimavertrag von Paris sind positiv. Das Abkommen gilt als erster wahrhaft globaler Klimavertrag, der reiche wie arme

Sie lesen gerade:

Positive Reaktion auf Klimavertrag

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten Reaktionen auf den Klimavertrag von Paris sind positiv. Das Abkommen gilt als erster wahrhaft globaler Klimavertrag, der reiche wie arme Länder bindet.

US-Präsident Barack Obama würdigte ihn als Beweis für das, was möglich ist, wenn alle zusammenarbeiten: “Lassen Sie sich nichts vormachen, das Pariser Abkommen schafft den dauerhaften Rahmen, den die Welt braucht, um die Klimakrise zu lösen. Diese Vereinbarung stellt die beste Chance dar, die wir haben, um den Planeten zu retten”, meint Obama.

Der chinesische Sondergesandte Xie Zhenhua sprach von einem “historischen Schritt”. “Es stimmt. Die Vereinbarung ist nicht perfekt und es gibt einige Bereiche, die verbesserungswürdig sind. Dennoch hält uns das nicht davon ab, historische Schritte nach vorn zu machen”, erklärte Xie.

Der indische Umweltminister Prakash Javadekar zeigte sich enttäuscht. “Auch wenn Geben und Nehmen zu Verhandlungen gehört, sind wir der Auffassung, dass das Abkommen ehrgeiziger hätte ausfallen können”, sagte Javadekar.

Der maledivische Umwelt- und Energieminister Thoriq Ibrahim mahnte die Umsetzung des Abkommens an: “Dies ist eine historische Übereinkunft. Allerdings müssen wir bedenken, dass die Geschichte ihr Urteil über uns fällen wird, nicht auf Grund dessen, was wir heute vollbracht haben, sondern auf Grund dessen, was wir künftig vollbringen werden. Daran werden uns künftige Generationen messen”, meinte Ibrahim.

“Weil es ein Kompromiss ist, wurden gewisse ehrgeizige Ziele beiseite gelegt, aber niemand verbirgt seine Freude über die Annahme des ersten verbindlichen Klimavertrages”, kommentiert der euronews-Reporter.