Eilmeldung

Eilmeldung

Terroralarm in Genf: Zwei Verdächtige in Haft - Sprengstoffspuren

In Genf sind zwei syrische Staatsangehörige in Untersuchungshaft genommen worden. In ihrem Fahrzeug waren Spuren von explosivem Material festgestellt

Sie lesen gerade:

Terroralarm in Genf: Zwei Verdächtige in Haft - Sprengstoffspuren

Schriftgrösse Aa Aa

In Genf sind zwei syrische Staatsangehörige in Untersuchungshaft genommen worden. In ihrem Fahrzeug waren Spuren von explosivem Material festgestellt worden. Nach Angaben des Generalstaatsanwalts des Kantons Genf, Olivier Jornot, wurden die beiden aufgrund der erhöhten Alarmbereitschaft von der Polizei angehalten und ihr Auto untersucht.

“Diese Leute unterlagen wegen ihres Verhaltens und ihrer Staatsbürgerschaft häufigeren Kontrollen und diese Kontrollen haben dazu geführt, dass in ihrem Fahrzeug Spuren von Sprengstoff festgestellt wurden. In den kommenden Tagen wird es vermehrt zu solchen Fällen kommen, da die Polizei verstärkt Hinweise erhält”. erklärte Jornot.

Die Sprengstoffspuren bedeuteten aber nicht, dass die Personen selber Transporte durchgeführt hätten. Eine Verbindung zwischen den Festgenommenen und Terrorgruppen konnte bislang nicht hergestellt werden. Die Polizei im Raum Genf sucht weiterhin nach vier mutmaßlichen Terroristen. Die Schweiz hatte am Donnerstag “von einer ausländischen Behörde” Hinweise auf eine angebliche IS-Zelle im Raum Genf erhalten.

Das große Stadtfest, die Escalade, findet wie geplant statt.