Eilmeldung

Eilmeldung

Bayern trifft im Achtelfinale auf Juve - Losglück für Wolfsburg

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”. Wir werfen einen Blick auf die Auslosung der Endrunde der Championsleague. Schauen wir mal auf wen

Sie lesen gerade:

Bayern trifft im Achtelfinale auf Juve - Losglück für Wolfsburg

Schriftgrösse Aa Aa

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”. Wir werfen einen Blick auf die Auslosung der Endrunde der Championsleague. Schauen wir mal auf wen Barcelona und die anderen großen europäischen Teams in der Runde der Top 16 treffen.

Javier Zanetti, der langjährige Kapitän von Inter Mailand, zog interessante Duelle aus dem Lostopf. So treffen die
Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker mit dem FC Arsenal auf Titelverteidiger FC Barcelona mit dem Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen im Tor.

Der VfL Wolfsburg erwischte mit dem belgischen Titelträger Gent bei der Auslosung in Nyon den vermeintlich leichtesten Gegner. Gent ist zum ersten Mal in der Königsklasse vertreten und hatte überraschend die Gruppenphase überstanden.

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München trifft im Achtelfinale auf den diesjährigen Finalisten Juventus Turin und ist gleich im ersten Spiel richtig gefordert.

Die beiden Bundesligisten haben als Gruppensieger der Vorrunde im entscheidenden Rückspiel Heimrecht. Ziel für alle Teams ist das Finale am 28. Mai in Mailand.

Es wurden nicht nur Mannschaften ausgelost, sondern es wurde auch gespielt. Wir kommen zu unserer wöchentlichen Rubrik Up & Down.

Up für Olympiakos Piräus. Seit 14 Spielen ungeschlagen führt das Team die Tabelle mit 42 Punkten an und hat 15 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten AEK Athen.

UP für Adalberto Peñaranda. Mit zwei Tore gegen Levante gelang ihm ein neuer Rekord. Der 18-jährige Spieler von Granada überholt Messi. Er ist jetzt der jüngste ausländische Spieler, dem in der Primera División in einem Spiel zwei Treffer gelangen.

Down für Manchester United. Das Team um Trainer Louis van Gaal hat die Gruppenphase der Championsleague nicht überstanden und das letzte Spiel gegen den Abstiegskandidaten Bournemouth mit 1:2 verloren.

Der Spieler den wir Ihnen jetzt vorstellen war vor allem wegen seiner Kopfballstärke gefürchtet. Daher stammt auch sein Spitzname „Kopfballungeheuer“. Bundestrainer Jupp Derwall hätte ihn beinahe nicht mit zur Europameisterschaft 1980 in Italien mitgenommen.

Mit dem HSV wurde Horst Hrubesch dreimal Deutscher Meister und gewann 1983 den Europapokal der Landesmeister.

In der Nationalmannschaft debütierte er am 2. April 1980 in München beim 1:0-Sieg gegen Österreich. Im selben Jahr wurde er in Italien Europameister. Für das Turnier war er lediglich nachnominiert worden, weil Klaus Fischer sich zuvor verletzt hatte.

Beim 2:1-Sieg im Endspiel gegen Belgien erzielte er beide Tore. Es waren seine ersten und vielleicht wichtigsten Tore in der Nationalmannschaft.

Am kommenden Wochenende gibt es den letzten Spieltag vor der Weihnachtspause, mit Ausnahme der Premier League. Hier die Tipps der Redaktion für die kommenden Spiele. Schicken auch sie uns ihre Tipps unter: Hashtag #TheCornerScores.

Arsenal London gegen Manchester City 1:1. Das Top Spiel der Premier League tippt die Redaktion unentschieden.
Inter gegen Lazio 2:1. Der Tabellenführer sollte mit dem 13. keine Probleme haben.
Caen gegen Paris Saint-Germain 0:2. Ein Sieg des Tabellenvierten wäre eine echte Überraschung.

Das war “The Corner” für diese Woche, wir sehen uns hoffentlich am nächsten Montag wieder.