Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Beitritt: Verhandlungen mit Serbien eröffnet

Die EU und Serbien haben in Brüssel offiziell mit den Beitrittsverhandlungen für den Westbalkanstaat begonnen. Zur Debatte steht auch das schwierige Verhältnis zum Kosovo.

Sie lesen gerade:

EU-Beitritt: Verhandlungen mit Serbien eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU und Serbien haben in Brüssel offiziell mit den Beitrittsverhandlungen für den Westbalkanstaat begonnen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen zunächst die Themen Finanzkontrolle und das schwierige Verhältnis Belgrads zum Kosovo. Serbiens Ministerpräsident Aleksander Vucic sagte, er hoffe, dass sein Land bis 2019 alle Aufnahmebedingungen erfülle.

EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn lobte auf Twitter die Fortschritte, die Serbien gemacht habe. Er sagte aber auch, die EU sei nicht mehr bereit, ein Mitglied aufzunehmen, das Grenzprobleme mit Nachbarn habe.

Die Spannungen zwischen Kosovo-Albanern und Serben treten in der geteilten Stadt Mitrovica besonders zutage. Der Kosovo erklärte sich 2008 für unabhängig. Serbien erkennt dies nicht an.