Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau: Flugschreiber-Analyse des abgeschossenen Su-24-Jets

Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen von der Öffnung der Black Boxes des am 24. November im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Sie lesen gerade:

Moskau: Flugschreiber-Analyse des abgeschossenen Su-24-Jets

Schriftgrösse Aa Aa

Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen von der Öffnung der Black Boxes des am 24. November im türkisch-syrischen Grenzgebiet “abgeschossenen Suchoi-Kampfjets veröffentlicht.

Meinung

Jemand hat entschieden, den Amerikanern in den Hintern zu kriechen

Mehrere der insgesamt acht Chips in den Flugschreibern seien beschädigt worden und müssten in einem speziellen Labor untersucht werden, hieß es.

Die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete unter Berufung auf russische Militärkreise, mit Ergebnissen der Analysen der Chips sei frühestens am kommenden Montag zu rechnen.

Der russische Präsident Wladimir Putin rechnete auf seiner Jahrespressekonferenz in Moskau nicht mit einer Erholung der seit dem Abschuss angespannten russisch-türkischen Beziehungen:

“Sie haben mich zu einer dritten Partei befragt. Ich verstehe diesen Hinweis, doch darüber ist uns nichts bekannt. Aber jemand aus der türkischen Regierung hat entschieden, den Amerikanern in den Hintern zu kriechen. Ich weiß nicht, ob es ihnen gelungen ist oder nicht.”

Putin ergänzte, auf der Suche nach einer Lösung der Syrienkrise habe die Türkei durch den Abschuss alle Beteiligten in eine sehr schwierige Lage gebracht.

Ein Pilot des abgeschossenen russischen Su-24-Kampfjets war auf syrischem Gebiet mutmaßlich von turkmenischen Rebellen getötet worden.