Eilmeldung

Eilmeldung

Christen in Damaskus: Weihnachten zwei Kilometer von der Front

Zwei Kilometer von der Front, an der die syrische Armee Aufständische bekämpft, versuchten Freiwillige am Mittwochabend in Damaskus trotz allem

Sie lesen gerade:

Christen in Damaskus: Weihnachten zwei Kilometer von der Front

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Kilometer von der Front, an der die syrische Armee Aufständische bekämpft, versuchten Freiwillige am Mittwochabend in Damaskus trotz allem Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Im Viertel Bab Sharqi bekamen rund 300 Kinder Geschenke.

“Wir besuchen die Kinder von Menschen, die im Bürgerkrieg getötet wurden, von Märtyrern. Jetzt sind sie Waisen. Alle syrischen Kinder sollten Geschenke bekommen. So können wir helfen, dass sie den Krieg vergessen”, so Salim, der sich für die Kinder ebenfalls als Weihnachtsmann verkleidet hatte.

In einem anderen Stadtteil dekorierten Anwohner einen überdimensionalen Weihnachtsbaum.

Nach einer Messe sagte der syrisch-orthoxe Patriarch Ignatius Aphram II. Karim, der Krieg werden bald enden und der Wiederaufbau beginnen. Rund elf Prozent der Syrer sind Christen. Seit dem Vormarsch des sogenannten Islamischen Staats haben sie unter Repressionen zu leiden, viele haben das Land seit 2011 verlassen.

Im syrischen Bürgerkrieg sollen bisher mehr als 250.000 Menschen getötet worden sein.