Eilmeldung

Eilmeldung

Weihnachtsansprache des spanischen Königs stößt bei Separatisten auf Unverständnis

Die spanischen Separatisten haben mit Unverständnis auf die Weihnachtsansprache ihres Königs reagiert. König Felipe VI. hatte seine Landsleute zum

Sie lesen gerade:

Weihnachtsansprache des spanischen Königs stößt bei Separatisten auf Unverständnis

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanischen Separatisten haben mit Unverständnis auf die Weihnachtsansprache ihres Königs reagiert. König Felipe VI. hatte seine Landsleute zum Zusammenhalt aufgerufen. Er will ein Auseinanderbrechen seines Landes verhindern und warnte vor einer Spaltung der Gesellschaft.

Die Separatisten steuern jedoch weiter auf eine Abspaltung zu. Der katalanische Regierungschef Artur Mas erklärte: “Für den Chef des Staates ist das katalanische Anliegen indirekt eine Zumutung für die Menschen. Wir sind 16 Prozent der Bevölkerung und es gibt keine einheitliche Position über die Unabhängigkeit und die Schaffung eines neues Staates, aber was es wirklich gibt, ist der Wille, eine bessere Zukunft zu schaffen.” Aitor Esteban von der Baskisch-Nationalistischen Partei PNV sagte: “Wir denken, die Rede hätte eine Chance sein können, statt nur zu verteidigen. Wir haben das Gefühl, dass sie eine Art Drohung enthielt, um zu sichern oder eine Art institutionellen Schutzwall als Antwort auf die Unabhängigkeitsbewegungen.”

Die politische Landschaft hat sich nach den Wahlen geändert – Spanien steht wegen der unklaren Mehrheitsverhältnisse vor einer außergewöhnlich schweren Regierungsbildung. Unterstützung finden die Separatisten in der neue Linkspartei Podemos, die sich für Plurinationalität stark macht. Sie will den Katalanen ein Unabhängigkeitsreferendum ermöglichen.