Eilmeldung

Eilmeldung

Wiedervereinigung als Vorsatz: Zyprische Präsidenten verkünden Neujahrsbotschaft gemeinsam

Es war ein demonstratives Zeichen ihres Willens, die seit mehr als 40 Jahren andauernde Teilung zu überwinden. In Zypern haben die Präsidenten der

Sie lesen gerade:

Wiedervereinigung als Vorsatz: Zyprische Präsidenten verkünden Neujahrsbotschaft gemeinsam

Schriftgrösse Aa Aa

Es war ein demonstratives Zeichen ihres Willens, die seit mehr als 40 Jahren andauernde Teilung zu überwinden. In Zypern haben die Präsidenten der beiden Volksgruppen eine gemeinsame Botschaft an die Bevölkerung der Insel gerichtet.

Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci sprachen am Donnerstagabend nebeneinander im Fernsehen in der eigenen sowie auch in der Sprache der jeweils anderen Volksgruppe.

“Ich hoffe, das neue Jahr wird anhaltenden Frieden, Ruhe und Wohlstand für alle Zyprer bringen. Frohe Weihnachten und alles Gute!”, sagte der türkisch-zyprische Präsident Anastasiades auf Griechisch.

Der griechisch-zyprische Präsident Akinci sagte auf Türkisch: “Ich hoffe, das neue Jahr wird uns, den griechischen und türkischen Zyprern erlauben, wieder in Frieden in unserer wiedervereinigten Heimat zu leben. Frohes neues Jahr!”

Es ist ein weiterer Anlauf, die Wiedervereinigung auf diplomatischen Wege zu erreichen. Der Norden der Insel ist seit einem versuchten Angliederungsversuch an Griechenland 1974 türkisch besetzt, völkerrechtlich aber nicht anerkannt. Die einst gemischten Volksgruppen wurden während des damaligen militärischen Konfliktes weitgehend getrennt.

Bemühungen um eine Annäherung gibt es auf beiden Seiten seit Jahrzehnten. Seit der Jahrtausendwende war immer wieder über eine bevorstehende Wiedervereinigung spekuliert worden. Als mögliches Modell gilt eine föderale Struktur.