Eilmeldung

Eilmeldung

Übersiedlungsprogramm: Ankara bringt ethnische Türken aus der Ostukraine in die Türkei

Etwa 360 ethnische Türken haben am Freitag per Flugzeug die Ostukraine verlassen, um in der Türkei ein neues Leben zu beginnen.

Sie lesen gerade:

Übersiedlungsprogramm: Ankara bringt ethnische Türken aus der Ostukraine in die Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Etwa 360 ethnische Türken haben am Freitag per Flugzeug die Ostukraine verlassen, um in der Türkei ein neues Leben zu beginnen. Die Türkei hatte schon im April ein Programm gestartet, um ethnischen Türken eine Übersiedlung zu erleichtern.

Die in der Ostukraine lebenden ethnischen Türken gehören zur Volksgruppe der Mescheten und siedelten Jahrhundertelange in Georgien, einem Nachbarland der Türkei. Zu Zeiten Stalins wurden sie in den Nordosten zwangsumgesiedelt, später verteilten sie sich in der gesamten Sowjetunion.

Für die aus der Region Slowiansk zusammengekommene Gruppe Ausreisewilliger schickte die Türkei zwei Militärmaschinen. Insgesamt sollen in den kommenden Wochen 2000 Menschen ausgeflogen werden.

“Wir haben Tag und Wochen in einem Keller verbracht”, sagt ein Mann am Flughafen von Charkiw, der mit seiner ukrainischen Frau und drei Kindern in die Türkei will. “Wir hatten Hunger und Sorgen. Wir hatten hohen Blutdruck, Herzanfälle, alles. Aber wir leben. Danke Ukraine!” Den letzten Satz meint er ironisch.

Slaviansk war erst von Separatisten erobert und dann wieder unter Regierungskontrolle gebracht worden. Der Konflikt, der bislang rund 9000 Tote forderte, sei für die Kinder psychologisch sehr schwierig gewesen, sagt eine wartende Frau. Trotz allem sei sie aber traurig, jetzt zu gehen: “Wir hatten ein gutes Verhältnis mit unseren Nachbarn und allen anderen. Es ist schade, das zurückzulassen.”

Die Gruppe wurde nach Erzincan im Osten der Türkei gebracht. Dort werden ihnen Unterkünfte zur Verfügung gestellt. Weil die Türkei bis zu zwei Millionen syrischen Flüchtlingen Zuflucht gewährt, waren dort Rufe nach Hilfsprogrammen für ethnischen Türken laut geworden.