Eilmeldung

Eilmeldung

Unterstützung der Vereinten Nationen: Aufständische verlassen syrisches Sabadani

Krankenwagen und Busse haben Dutzende Aufständische und Zivilisten aus syrischen Stadt Sabadani in die Türkei gebracht. Die Evakuierung ist Teil

Sie lesen gerade:

Unterstützung der Vereinten Nationen: Aufständische verlassen syrisches Sabadani

Schriftgrösse Aa Aa

Krankenwagen und Busse haben Dutzende Aufständische und Zivilisten aus syrischen Stadt Sabadani in die Türkei gebracht. Die Evakuierung ist Teil eines im September von den Vereinten Nationen ausgehandelten Waffenstillstands, der Sabadani und zwei Städte der syrischen Idlib-Provinz betrifft. Die beiden Städte werden überwiegend von sunnitischen, aufständischen Gruppen kontrolliert.

Das Übereinkommen sieht ebenfalls vor, mehr als 300 Familien aus diesen beiden Städten sicher in die Türkei zu bringen, sie sollen später nach Beirut weiterreisen. Ein Großteil von Sabadani wurde im Juli bei einer Großoffensive der syrischen Armee mit Unterstützung der Hisbollah-Miliz gegen die Aufständischen zerstört.

Das libanesische Rote Kreuz, der syrische Rote Halbmond und die Vereinten Nationen hatten sich an der Operation beteiligt. Die Vereinten Nationen und ausländische Regierungen versuchen, lokal Waffenstillstände und Vereinbarungen zur sicheren Durchreise zu verhandeln, um den seit fünf Jahren andauernden Bürgerkrieg in Syrien bald zu beenden. Bereits mehr als 250.000 Menschen sind in Syriens Bürgerkrieg umgekommen.