Eilmeldung

Eilmeldung

Innertürkische Spannungen erhöhen sich

Während die Türkei ihren eigenen Kampf gegen Terrorismus fortsetzt, wird es für die Opposition im Land immer schwieriger. Präsident Recep Tayip

Sie lesen gerade:

Innertürkische Spannungen erhöhen sich

Schriftgrösse Aa Aa

Während die Türkei ihren eigenen Kampf gegen Terrorismus fortsetzt, wird es für die Opposition im Land immer schwieriger.
Präsident Recep Tayip Erdogan hat der prokurdischen HDP jetzt gedroht. Der HDP-Vorsitzende Selahattin Demirtas müsse für seine verfassungsfeindlichen Äußerungen bestraft werden. Demirtas hatte einen autonomen Kurdenstaat gefordert. Der Präsident bezeichnete dies als Provokation und Verrat.
In Ankara sprach Erdogan außerdem über den Kampf gegen den Terror in der Türkei und Syrien. Weit mehr als 3000 Terroristen habe man bisher in erfolgreichen Operationen eliminiert, so der Präsident weiter. Die Operationen würden fortgesetzt, bis der Terrorismus vernichtet sei. Und dann kritisierte Erdogan indirekt Russland für die Unterstützung des Assad-Regimes. Diese führe nicht zu einer Lösung des Konflikts. Oppositionsführer Demirtas hatte sich vergangene Woche trotz der politischen Eiszeit zwischen Ankara und Moskau mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow getroffen und um Unterstützung für Kurden in Syrien geworben. Ankara unterscheidet im Kampf gegen Terror in Syrien nicht zwischen IS-Miliz und kurdischen Gruppierungen.