Eilmeldung

Eilmeldung

Indonesien: Rückschlag im Kampf der Regierung gegen jährliche Waldbrände

Eine Zivilklage Indonesiens gegen das Zellstoff- und Papierunternehmen Bumi Mekar Hijau (BMH) in Südsumatra ist gescheitert. Damit haben Indonesiens

Sie lesen gerade:

Indonesien: Rückschlag im Kampf der Regierung gegen jährliche Waldbrände

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Zivilklage Indonesiens gegen das Zellstoff- und Papierunternehmen Bumi Mekar Hijau (BMH) in Südsumatra ist gescheitert. Damit haben Indonesiens Bemühungen, Firmen zu bestrafen, die möglicherweise für seine jährlichen Waldbrände verantwortlich sind, einen Rückschlag erlitten. Die indonesische Regierung beschuldigt BMH, Waldbrände auf Sumatra nicht verhindert zu haben. Insgesamt fielen den Bränden in den Jahren 2014 und 2015 20.000 Hektar Wald zum Opfer.

Meinung

Die Fakten belegen, dass die Firma keine angemessene Ausrüstung hat, die Waldbrände in der genannten Region zu kontrollieren.

Der verantwortliche Richter lehnte die 565 Millionen US-Dollar Schadensersatz gegen eines der weltweit größten Zellstoff- und Papierunternehmen ab. Es war die höchste finanzielle Forderung, die jemals gegen ein Unternehmen erhoben worden war, das beschuldigt wird, Waldbrände zu verursachen. Ein Erfolg der Klage hätte eine starke Botschaft an die Firmen gesendet, die für den jährlichen, durch Waldbrände verursachten, Smog verantwortlich sind.

Rasio Ridho Sani, Direktor Verantwortlicher des Umwelt- und Forstministeriums Indonesiens führt aus:
“Die Entscheidung wurde gegen den Willen der Menschen getroffen, die von den Waldbränden am meisten betroffen sind. Bei der Anhörung haben wir Fakten präsentiert, die belegen, dass es an besagtem Ort Brände gibt. Die Fakten belegen, dass die Firma keine angemessene Ausrüstung hat, um Waldbränden in der genannten Region vorzubeugen und sie zu kontrollieren.”

Die Brände auf den Inseln Sumatra und Borneo sorgen jährlich dafür, dass die Schadstoffbelastung um ein Vielfaches steigt. Allein 2015 sind 19 Menschen durch die Waldbrände ums Leben gekommen, zirka 500.000 Atemwegsinfektionen in dieser Zeit werden ihnen zugeschrieben.

Indonesien versucht weiterhin, die wegen der Feuer beschuldigten Unternehmen zur Rechenschaft zu ziehen, indem es ihre Rodungsgenehmigungen aussetzt oder gänzlich widerruft.