Eilmeldung

Eilmeldung

Neu-Delhi erstickt im Smog

Der giftige Smog in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi bricht alle Negativrekorde. Das will die Regierung jetzt mit einer Reihe von Maßnahmen ändern. Ab

Sie lesen gerade:

Neu-Delhi erstickt im Smog

Schriftgrösse Aa Aa

Der giftige Smog in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi bricht alle Negativrekorde. Das will die Regierung jetzt mit einer Reihe von Maßnahmen ändern. Ab Neujahr gelten diverse Fahrverbote. So dürfen abwechselnd nur Autos mit geradem und ungeradem Kennzeichen fahren, Lastwagen sogar erst ab 23 Uhr. Verstöße sollen mit bis zu 2000 Rupien, umgerechnet rund 30 Euro Geldstrafe geahndet werden. Aber: “Diese Initiative kann nur Erfolg haben,” sagt Kommunalpolitiker Arvid Kejriwal an Schüler gerichtet, “wenn sie zu einer großen Bewegung wird, die die Menschen mit ganzem Herzen unterstützen. Wir sollen das nicht nur tun, weil die Regierung das sagt sondern, weil es wichtig für unsere Gesundheit ist.”
Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO liegen 17 der 20 schmutzugsten Städte der Welt in Indien. Die Luftverschmutzung in der 17-Millionen-Metropole Neu-Delhi ist am schlimmsten und übertrifft zeitweise sogar die von Chinas Hauptstadt Peking. Zunächst gelten die Fahrverbote während einer Probephase bis 15. Januar.