Eilmeldung

Eilmeldung

Brand in Dubai unter Kontrolle

In Dubai ist der Großbrand in einem Luxushotel laut Behörden nahezu vollständig unter Kontrolle. 16 Menschen wurden demnach verletzt, davon 14

Sie lesen gerade:

Brand in Dubai unter Kontrolle

Schriftgrösse Aa Aa

In Dubai ist der Großbrand in einem Luxushotel laut Behörden nahezu vollständig unter Kontrolle. 16 Menschen wurden demnach verletzt, davon 14 leicht. Einer der Verletzten erlitt einen Herzinfarkt. Berichte über den Tod dieser Person wurden nicht bestätigt. Einem Augenzeugen zufolge erlitten bei der Evakuierung des Gebäudes mehrere Dutzend Menschen leichte Verletzungen.

Meinung

Wir sind schockiert und am Boden zerstört, versuchen aber, ruhig zu bleiben.

Wie ein ukrainischer Gast gegenüber euronews berichtete, war den Evakuierten in den ersten Stunden nach Ausbruch des Feuers nicht klar, wo sie die Nacht verbringen würden und was mit ihren Sachen auf den Zimmern passiert sei. Es habe keine Informationen gegeben”, so Anna Roienko. “Wir sind schockiert und am Boden zerstört, versuchen aber, ruhig zu bleiben”, sagte sie.

Den Behörden zufolge brach das Feuer in der 20. Etage des 63 Stockwerke hohen Gebäudes aus. Über die Ursache des Feuers, das bereits vor Mitternacht im Gang war, wurden bisher keine Angaben gemacht. Rob Clifford wollte sich das Silvesterfeuerwerk am “Address”-Hotel ansehen: “Als sich das Feuer im Gebäude ausbreitete, haben wir uns entfernt, denn man weiß ja nie, was noch passiert. Aber wir hatten Vertrauen darin, dass der Zivilschutz alles regelt.”

Einsatzkräfte bemühten sich, die Menschen aus der Nähe des Hotels zurückzudrängen. Einige Hochhäuser in der Nähe des Brandortes wurden ebenfalls evakuiert. Den Gästen des “Address”, die das Hotel verlassen mussten, wurde eine Unterkunft angeboten, wie die Behörden per Twitter mitteilten.

Trotz des Brands startete das Feuerwerk um den berühmten Burj Khalifa in der Nähe des “Address”-Hotels wie geplant um Mitternacht Ortszeit. Wie Augenzeugen berichteten, ist auf viele Schaulustige Asche herabgeregnet. In der Innenstadt kam es wegen der Menschenmengen demnach zu chaotischen Szenen.