Eilmeldung

Eilmeldung

Prolog als erster Vorgeschmack auf Dakar-Spektakel

Mit Musik und Spektakel ist in Buenos Aires die Rallye Dakar eingeläutet worden. Die Begeisterung für die Piloten und ihre Zwei- bzw. Vierräder war

Sie lesen gerade:

Prolog als erster Vorgeschmack auf Dakar-Spektakel

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Musik und Spektakel ist in Buenos Aires die Rallye Dakar eingeläutet worden. Die Begeisterung für die Piloten und ihre Zwei- bzw. Vierräder war bei der Präsentation schon einmal riesig.

Es folgte ein Prolog über elf Kilometer, den in der Motorrad-Klasse der Spanier Joan Barreda Bort und der Portugiese Ruben Faria in identischer Zeit gewannen. Matthias Walkner aus Österreich, der im vergangenen Jahr eine Dakar-Etappe für sich entschied, reihte sich als 15. ein. Bei den Autos siegte Bernhard Ten Brinke aus den Niederlanden vor dem Spanier Carlos Sainz, dem Gesamtsieger von 2010. Der Deutsche Dirk von Zitzewitz kam als Beifahrer des Südafrikaners Giniel De Villiers auf Platz acht.

Zu den Anwärtern auf den (Auto-)Gesamtsieg zählt auch in diesem Jahr Titelverteidiger Nasser Al Attiyah aus Katar. Der 45-Jährige beendete den Prolog als Vierter und geht damit eben von dieser Position aus in die erste Etappe, die von Rosario nach Villa Carlos Paz führt. 258 Wertungskilometer sind zu absolvieren.

Gespannt sind die Motorsportfreunde auch auf den Auftritt des neunmaligen Rallye-Weltmeisters Sébastien Loeb, der sein Dakar-Debüt bestreitet.